30. Januar 2013

Birgit Hein zu Besuch in der Medienklasse


Wir freuen uns, Birgit Hein als Gast in der Medienklasse zu begrüßen.
   

Do 31.01.2013/ 10:30 Uhr/ Medienseminarraum 007

 
 

 
Kriegsbilder
 
Es geht um die Gegenüberstellung von offiziellen Kriegsbildern des ‚embedded journalism’ 
in den Golfkriegen mit den Handy Videos von Betroffenen in der Arabischen Revolution. 
Gezeigt wird der Film ‚Kriegsbilder’ 2006 von Birgit Hein (eine Found Footage Montage aus 
Fersehdokumentationen von Arte bis CNN), und ein Found Footage Handy Video der 
Gefangennahme und Tötung Ghaddafis von der Freedom Group Lybien.

 
Birgit Hein
 
Geb. 1942 in Berlin
1966-1988   Experimentalfilme, Performances und Installationen mit Wilhelm Hein. 
Mitbegründerin von XSCREEN in Köln 1968. Eigene Filme seit 1991. Seit 1971 zahlreiche 
Veröffentlichungen zum Experimentalfilm u.a. ‚Film im Underground‘, Berlin 1971 und ‚Film als Film‘ Stuttgart 1977. Teilnahme an der Documenta 5 1972 und Documenta 6 1977.
Cineprobe im Museum of Modern Art New York 1996. Tourneen durch USA und Kanada sowie nach Pakistan, Indien und China für das Goethe Institut. Filme in internationalen 
Sammlungen u.a. im  Musée d‘Art Moderne Paris (Centre Pompidou) . Retrospektiven der Filme u.a. in Berlin, New York, Montreal, Madrid, u. Rotterdam. Preis der deutschen Filmkritik 1992. Kunstpreis des Landes Niedersachsen 1998.
 
Von 1990 – 2008 Professorin für Film- und Video an der Hochschule für Bildende 
Künste Braunschweig.
 
Mitglied der Akademie dier Künste Berlin.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen