8. Juni 2013

Yasmin Schaffer

Master of Fine Arts



Der Schalter / Drei Lampen 2007
Draht, Kabel, Holz, Nägel, Notizzettel, Fundstücke

Ein überdimensionaler Lichtschalter bringt bei Betätigung drei kleine Lämpchen einer Parallelschaltung zum Glühen. Durch einen Draht wird eine Schattenzeichnung eines Hauses mit der Nummer 29 auf einen Notizzettel projiziert. 










Lichttropfen 2011
Fundstücke, Wässerhähne, Kabel, Leuchtdioden, Sound- zu-Stromsignal-wandel-Schaltung, DVD-Player, Lautsprecher

Die fünf ‚Lichtquellen’ leuchten synchron zu dem Klang eines Wassertropfens abwechselnd auf und bilden eine rhythmische Licht-Klangkomposition.

Das Licht bekommt Materie und Gewicht. Es fällt zu Boden und unterliegt damit scheinbar den Gesetzen der Schwerkraft.

So erhält unsere Sprache eine Erweiterung. Feststehende Begriffe wie 'Licht strahlt' oder 'Wasser fließt', werden aufgebrochen und umsortiert.

                          







Licht Raum 2008
Fundstücke, fluoreszierende Farbe, Kabel, Zeitschalter

Ein Raum ohne Fenster mit präparierter Mustertapete
Phase 1: Lampenschirm leuchtet
Phase 2: Licht erlischt, völlige Dunkelheit, Kolibri leuchtet, allmählich gewöhnt sich das Auge an die Dunkelheit, nach und nach nimmt das Auge die leuchtenden Blumenmuster wahr bis es umgeben ist von Lichtern. Die Grenzen des Raumes scheinen aufgehoben.








Wortgeflecht/ bilinguale Homos 2012
Lautsprecher, Kabel, Soundfiles aus Onlinewörterbüchern


Die Untersuchung bilingualer Homogramme und Entlehnungen sind Ausgangspunkt für diese Arbeit. Zu hören sind Audiofiles aus türkisch-deutschen Onlinewörterbüchern. Im Wechsel sprechen die Maschinenstimmen die miteinander verwandten deutschen und türkischen Wörter aus, was zeitweise den Eindruck wecken mag, sie würden miteinander kommunizieren, sich korrigieren, sich beschimpfen oder sich gegenseitig Kosenamen geben.











Bilinguale Homos - Wörterbuch 2012
Klemmbuch, Brotpapier, Tinte


alle in türkische Wörterbücher eingetragene Lehnwörter deutschen Ursprungs zu einem Wörterbuch zusammengefasst. Die Wörter sind auf leicht transparentes Brotpapier gedruckt. Auf jeder Seite steht jeweils ein Wort mit seiner Erläuterung und Herkunftsangabe.
















flört 2011
Papier, Beamer


Die dem Deutschen und Türkischen gemeinsamen Worte werden vom Beamer auf eine Art ‚Säulenwald‘ aus Papierstreifen projiziert, laufen als Rolltext von rechts nach links über die verschiedenen Ebenen und werden dabei dekonstruiert.






























.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen